Außerklinische 
   
Intensivpflege

  • Clivia Haus
  • Reha Bereich
  • Badezimmer
  • Reha Zimmer
  • IWG Kamp Lifort
  • IWG Kamp-Lintfort
  • IWG Kamp-Lintfort
  • Altes Rathaus aussen
  • Altes Rathaus innen 1
  • Haus Maternus_aussen
  • haus Maternus innen 1
  • Haus Maternus innen 2

Die Versorgung in der außerklinischen Intensivpflege mit Heimbeatmung ist durch den Ansatz entstanden

  • tracheotomierte
  • dauerbeatmete
  • anderweitige gesundheitliche schwerstbeeinträchtigte Menschen

mit 24 Std.- Pflegebedarf eine Lebenssituation zu verschaffen, die die Integration dieser intensivpflegebedürftigen Patienten in die häusliche Umgebung oder in der intensivmedizinischen Wohngemeinschaft möglich macht. Durch die 24 Std.- Betreuung ist eine Versorgung mit bestmöglicher Pflegequalität ohne Zeitdruck zu erreichen.

Ziele:

  • Schaffung höchster Pflege- und Betreuungsqualität
  • Verbesserung der Lebensqualität des Betroffenen und seiner Angehörigen
  • Der Betroffene hat die Möglichkeit, seine noch vorhandenen Ressourcen zu aktivieren und weiterzuentwickeln.
  • Besserung bzw. Stabilisierung der Atemfunktion und des körperlichen Allgemeinzustandes
  • Reduzierung der Klinikaufenthalte und damit Verhinderung von durch Krankenhauserreger hervorgerufene Infekte
  • Schaffung einer Intimsphäre (Vertrauen, Respekt, Würdigung)

 Clivia ist Mitglied im:

Fragen und Antworten

 

Sie haben Fragen? - Wir haben Antworten.

Hier finden Sie eine Auswahl der am häufigsten gestellten Fragen nach Bereichen Sortiert

Mahlzeiten Dienst - Maternus Mobil

Clivia Tagespflege

Ambulante Pflege

Stationäre Pflege

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, rufen Sie uns an:

Telefon: 02821 / 718-0

Besuchen Sie uns auf Facebook

N24 Nachrichten

  • Im wahrscheinlichsten Szenario verliert Erdogan sein Gesicht
    Die Krise in der Türkei und der Absturz der Landeswährung Lira zwingen Staatspräsident Erdogan bald zu drastischen Entscheidungen. Welche Optionen hat er überhaupt, und wie wahrscheinlich sind sie? Fünf Szenarien.
  • Erdogan ruft zum iPhone-Boykott auf
    Die türkische Lira hat sich nach den heftigen Kursverlusten gerade erst wieder etwas erholt, da holt der türkische Präsident Erdogan zum nächsten Rundumschlag aus. Er fordert seine Landsleute auf, Apples iPhone zu boykottieren.
  • Ist die Türkei noch zu retten? – Diskutieren Sie mit
    Krise am Bosporus: Die Landeswährung Lira stürzt ab – nicht zuletzt wegen Präsident Erdogan. Kann er das Ruder noch rumreißen? Stellen Sie jetzt schon Ihre Fragen und diskutieren Sie ab 15 Uhr mit WELT-Autor Holger Zschäpitz.

Aktuelles Wetter

Partly Cloudy

21°C

Kleve

Partly Cloudy

Wind: 35.40 km/h

  • 14 Aug 2018

    Mostly Cloudy 23°C 16°C

  • 15 Aug 2018

    Mostly Cloudy 24°C 16°C

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen